Injektion statt Operation

Die Injektionsbehandlung mit Xiapex ® steht seit einiger Zeit als Alternative zur Operation zur Verfügung. Das Enzym wird direkt in den Strang eingespritzt, nach 24 h erfolgt das Lösen des Stranges durch Strecken des Fingers. Danach wird eine Schiene angelegt. Kurze Zeit später kann bereits mit Handtherapie begonnen werden. Die Behandlung erfolgt in der Ordination in örtlicher Betäubung. Die Kostenübernahme ist abhängig von der Versicherung.

Die operative Behandlung bleibt nach wie vor für jene Situationen, wo Spritzen nicht zum Einsatz kommen können.